Start­sei­te | Visu­el­le Trans­gres­si­on: Rea­der u. Autor

Visuelle Transgression – Elementarkräfte im Kommunikationsdesign

Analyse und Bewertung pikturaler Phänomene durch visuelle Methoden.

Mit der Theorie der transgressiven Kräfte kann Kommunikationsdesign genauer analysiert werden als bisher. Anhand zahlreicher Beispiele wird die Rolle elementarer pikturaler Phänomene wie Linien und deren Stärke, Helligkeiten von Flächen und deren Strukturen diskutiert.

Die Arbeit rich­tet sich an Desi­gne­rin­nen und Desi­gner aus Leh­re und Pra­xis. Dar­über hin­aus an Akteu­re aus Design- und Bild­for­schung sowie aus design­nahen Disziplinen.

Download (ohne Anmeldung):

Barth, Frank (2022): Visu­el­le Trans­gres­si­on. Ele­men­tar­kräf­te im Kommunikationsdesign.
(Voll­text­ser­ver MON­ARCH-Quco­sa der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Chemnitz).
Metho­de zur Ana­ly­se und Bewer­tung pik­tu­ra­ler Phänomene.

490 Sei­ten
PDF, DIN A4
über 300 Abbildungen

Print-Ver­si­on

Buchtitel, gründer Fond, Titeltext, Abbildungen von untersuchten Bidlern und Logo der TU Chemnitz.
Visuelle Transgression

Printausgabe der Forschungsarbeit: Ausführliche Darstellung der Methode zur Analyse und Bewertung pikturaler Phänomene im Kommunikationsdesign, Entwurf einer Theorie visueller Transgression. 490 Seiten, über 300 Abbildungen.

Frank Barth

ist Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­si­gner (Diplom FH) und Schrift­set­zer (Berufs­aus­bil­dung). Er ent­wi­ckelt Designs und beschäf­tigt sich mit Design- und Medi­en­theo­rien, ins­be­son­de­re der Wir­kung und Wahr­neh­mung visu­el­ler Ele­men­te und Struk­tu­ren. Die Unter­su­chung von Ele­men­tar­kräf­ten im Kommunika­tions­design führ­te ihn zum theo­re­ti­schen Ansatz der visu­el­len Trans­gres­si­on (Pro­mo­ti­ons­the­ma).

Er ist Inha­ber von Barth Visu­el­le Kom­mu­ni­ka­ti­on, ein Design­bü­ro im Raum Günz­burg (Ursberg-Bay­ers­ried).

Mehr über Frank Barth